Verführerisch gesund

Interview mit Mohammad Joshani

Abnehmen und genussvoll leben – geht das?

Das geht sogar sehr gut. Fakt ist: Wenn man das Richtige isst, hat man in der Regel sowieso keine Figurprobleme. Wir unterstützen den Gast hier in der Villa Stéphanie, damit er genau da hin kommt.

Wie wird ermittelt, welche Ernährungsweise für den Gast die beste ist?

Zuerst wird eine profunde Körperanalyse von unseren Ernährungs- und Fitness-Coaches durchgeführt. Diese geben auch Tipps zum Abnehmen und zu gesunder Ernährung. Jeder Gast muss ganz individuell betrachtet werden. Je nach körperlichem Zustand – oder Vorbelastungen, wie Krankheiten, Allergien, Unverträglichkeiten – werden die Menüs dann individuell mit dem Gast besprochen und auf ihn abgestimmt.

Eine Speisekarte gibt es also nicht?

Nein. Denn wir setzen auf das wirklich ganz persönliche Programm. Momentan haben wir 17 Detox-Gäste. Das heißt, 17 verschiedene Gerichte jeweils mittags und abends. Alle Gerichte werden frisch und à-la-Minute gekocht.

Gibt es einen roten Faden in der Ernährung?

Morgens sollte man immer gut frühstücken, das ist ja bekannt. Den Rest des Tages muss man immer die Kohlehydrate im Blick haben. Mittags kann man sie noch gut verdauen, am Abend empfehlen wir dagegen leichte, eiweißhaltige Gerichte.

Wie könnte ein solcher Menüplan aussehen. Können Sie uns ein Beispiel geben?

Morgens starten wir mit einem Porridge aus frischem Getreide mit Zimt und Beeren. Das Mittagsmenü könnte aus gebackenem Kürbis mit Spinat und Salbei-Pesto bestehen, danach ein Beerentrifle. Am Abend: Seezungenfilet mit Kräuterquark, gehackten Pinienkernen und grünem Spargel. Man kann auch eine Mahlzeit durch einen grünen Smoothie ersetzen.

Sind Smoothies wirklich so gesund?

Smoothies sind Energiebomben par excellence. Da sind unvorstellbar viele Vitamine und Ballaststoffe drin. Früchte, Salat, Spinat, Kohl und Wildkräuter. Wer seinen Körper verwöhnen will, der sollte regelmäßig Smoothies zu sich nehmen.

Wie sieht es mit Fleisch aus?

Fleisch und Fisch gibt es natürlich bei uns auch. Aber in Maßen und nicht paniert. Das Hauptaugenmerk liegt allerdings auf vegetarischen und veganen Gerichten. Unser Motto: So wenig tierische Fette wie möglich, mehr gesunde Öle, kaum Weizenprodukte und alles Bio. Auf keinen Fall Geschmacksverstärker oder Bindemittel, wenig Kochsalz. Zum Würzen verwenden wir fast ausschließlich Kräuter. Das schöne ist, dass sich noch kein Gast beschwert hat, dass unsere Gerichte fade sind. Im Gegenteil, die meisten Gäste sind überrascht, wie gut und intensiv die gesunde und natürliche Küche schmeckt.